VA_Koerpertherapie

Körpertherapie

In meiner Tätigkeit als Therapeutin habe ich viele spannende Prozesse der Heilung über den Körper erfahren dürfen.  Jeder Körper hat eine ganz persönliche Weisheit, die mich immer wieder berührt. Mit ihr zu arbeiten, fasziniert mich täglich aufs Neue.

Massage kann zur Körpertherapie werden, weil durch die Berührung eine tiefe Heilung auf verschiedenen Ebenen möglich ist. Deshalb passe ich in der Behandlung meine Massagemethoden Ihren Bedürfnissen an und bringe mein ganzes Erfahrungswissen ein. Dazu gehören: verschiedenste Massagetechniken, Myoreflextherapie, Shiatsu, Fussreflexzonentherapie und die Viscerale Therapie, Triggerpunkttherapie oder auch Cranio Sacral Balancing.

Alle psychischen Vorgänge üben unmittelbaren Einfluss auf unsere körperlichen aus – und umgekehrt. Viele Erlebnisse manifestieren sich in unserem Körper. Durch Berührung können sich Störungen, die oft auf alte Körpermuster und Traumatisierungen zurückzuführen sind, zeigen und Heilung finden.

Übrigens passt Massage auch wunderbar zur Homöopathie!

Myoreflextherapie

Die Myoreflextherapie ist eine manuelle Regulationstherapie. Man behandlelt am Muskulären (myos) System des Bewegungsapparates, worüber man aber gleichzeitig auf alle Körperfunktionen und Organen Zugriff hat. Bei der Myoreflextherapie werden in erster Linie Muskelansätze behandelt.

Nach einer Anamnese und einem Funktions- und Tastbefund wird über eine Druckpunktstimulation an Regulationspunkten der Muskuatur ein Reiz gesetzt. Dieser wird an das Gehirn weitergeleitet, von dort aus wird das Spannungsmuster der jeweiligen Muskulatur reflektorisch reguliert.

Indikationen  sind der gesamte Bereich des Bewegungsapparates und die entsprechenden Themen. Dieses Gebiet reicht vom Hexenschuss über Zerrungen und berufsbedingte Fehlhaltungen bis in zu Bandscheibenvorfällen. Auch Rheuma und Arthrose können behandelt wenden.

Weiterhin steht der erste Halswirbel direkt mit dem Kiefergelenk und dem Innenohr in Verbindung. Somit spielt der Atlas bei der Behandlung dieser Bereiche ebenfalls eine tragende Rolle. Über Fehlstellungen in den Kopfgelenken können funktionelle Durchblutungsstörungen auftreten, die wiederum Symptome wie Migräne und Schwindel verursachen können. Bei der Myoreflextherapie können Atlas und Halswirbel sanft und effizient reguliert werden.

Shiatsu

Shiatsu ist die Kunst der Berührung. Sie steht für Klarheit, Ausgerichtet-Sein und Achtsamkeit der energetischen Begegnung während einer Behandlung. Shiatsu unterstützt die natürlichen Selbstregulierungskräfte des Körpers, stimuliert die Lebenskraft und trägt zum physischen, emotionalen und geistigen Wohlbefinden bei.

Fussreflexzonentherapie

Mittels einer speziellen Grifftechnik werden die Reflexzonen der Füsse gezielt behandelt und damit entsprechende Bereiche und Funktionen des Körpers stimuliert und harmonisiert. Die Massage bewirkt eine Mobilisation der körpereigenen Heilkräfte. 

Viscerale Therapie

Viscerale Techniken nutzen die Wechselwirkungen zwischen den inneren Organen und dem Stütz- und Bewegungsapparat. Der Magen kann beispielsweise Ursache für Rückenbeschwerden sein – oder umgekehrt! Die Therapie wirkt unterstützend bei Verspannungen im Bauch,Verdauungsstörungen, bei psychosomatischen Störungen oder auch Stress und Erschöpfung.